Neubau Rathaus Gilching mit Veranstaltungsbereich, Bücherei, Hm-Wohnung und Tiefgarage _ Status gebaut _ Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Horst Teppert _ Ausführungszeitraum 2013 - 2016 _ Auftraggeber Gemeinde Gilching _ Projektkosten gesamt 17,5 Mio Euro

Das neue Rathaus fügt sich mit seinem Bauvolumen behutsam in die vorhandenen städtebaulichen Strukturen ein.
Die Einkaufspassage wird durch den langestreckten Verwaltungsbaukörper fortgeführt und bietet der angrenzenden, kleinteiligen Wohnbebauung im Nordwesten die notwendige Privatsphäre. Gleichzeitig werden die neuen Raumkanten des Rathausplatzes definiert sowie die Überleitung in den Anger durch das Hineindrehen des Veranstaltungsbaukörpers erreicht.
Die dreiteilige Gliederung des Bauvolumens mit Verwaltungsbau, Eingangshalle und Veranstaltungsbereich lässt gleichzeitig störungsfreie Nutzungen zu.
Auftakt mit Magnetwirkung ist die Bücherei an der Pollingerstraße. Über das Bindeglied, die repräsentative Eingangshalle zwischen den Gebäudeteilen, der Verwaltung, Veranstaltung und Tiefgarage, werden sämtliche Nutzungsbereiche horizontal wie vertikal erschlossen.
Zielsetzung ist das Rathaus als "Nullenergiegebäude" zu betreiben. Dies wird mit einer hochwärmegedämmten Gebäudehülle in Passivhausstandard mit kontrollierter Lüftungsanlage und Wärmerückgewinnung, sowie Photovoltaikanlagen auf den Dächern angestrebt.